Gone Girl

Gone-Girl-PosterDavid Fincher bringt uns mir Gone Girl einen Thriller, der visuell eindrucksvoller nicht sein könnte. Dieser Film ist eindeutig einer der besten Filme des Jahres für mich. In Gone Girl geht es darum, dass Ben Afflecks Ehefrau, Rosamund Pike, plötzlich vermisst wird. Der Film beschreibt die mediale Hexenjagd rund um Ben Affleck, der des Mordes an seiner Frau verdächtigt wird. Mehr über den Plot werde ich nicht verraten, denn am besten seht ihr den Film, ohne irgendwas darüber zu wissen, dann wirkt Finchers neuer Streifen am Besten.

Gone Girl ist eine Buchadaption von Autorin Gillian Flynn, die auch das Script geschrieben hat. Das war wohl die Einzige schlechte Entscheidung des Filmes, da Flynns Script etwas kürzer hätte sein können. Der Film dauert um die zweieinhalb Stunden. Das Ende hätte vielleicht noch besser gewirkt, würde der Film etwas früher Enden und den letzten Teil auslassen. Alle die das Buch gelesen, oder den Film gesehen haben, wissen wohl, über welchen Teil ich meine. Abgesehen davon war Gone Girl ein großartiger Thriller, mit vielen Überraschungen. Immer wenn man denkt, das Ganze ist wirklich verrückt, windet sicher der Film in die Richtung eines noch unglaublicheren Weges. Auch das Marketing des Filmes war gut durchdacht, denn die Trailer verraten kaum etwas über den Plot.

Neben der immer heftiger werdenden Story, brillieren Ben Affleck und Rosamund Pike in diesem Film. Affleck spielt den Ehemann der gar nicht weiß wie ihm geschieht. Zuerst verschwindet seine Frau und bald darauf verfolgen ihn schon die Medien. Noch dazu ist er ein sehr unsympathischer Zeitgenosse, der sehr ungeschickt handelt. Pike ist Afflecks Ehefrau, die in diesem Film absolut unglaublich ist. Ihre Darstellung ist definitiv die beste des ganzen Filmes. Den letzten Film mit ihr, an den ich mich erinnern kann war Stolz und Vorurteil, in dem sie die älteste und verantwortungsvolle Schwester spielt. Hier hingegen hat ihr Charakter wirklich Tiefe. Überraschender Weiße stach auch Tyler Perry heraus. Als Afflecks Anwalt sehen wir von Perry etwas ganz anderes, als wir sonst gewöhnt sind. Und er trifft es genau auf den Punkt mit einer wirklich guten Performance. Außerdem gibt es eine Szene mit Ben Afflecks Side Penis.

 

!!!ACHTUNG SPOILERS!!!

w964Falls ihr nicht gespoilt werden wollt, solltet ihr jetzt aufhören zu lesen, denn hier werden einige wichtige Teile des Filmes verraten. Dieser Film wird mich wohl noch länger beschäftigen. Es ist diese Art von Film, dessen Stimmung noch länger vorhanden ist und schwer zu vergessen ist. Der Film wird dunkler und düsterer. Amys Transformation von der lieben Ehefrau, die natürlich eine reine Erfindung ihrerseits ist, hinzu der manipulierenden Psychopathin, ist atemberaubend. Rosamund Pike ist so eiskalt, dass von Anfang an klar ist, dass mit ihr etwas nicht stimmt. Sie sucht in Nick einen gleichgesinnten, doch ist schnell gelangweilt, da er nicht ganz so manipulativ ist, wie sie selbst. Erst als sie Nicks Fernsehinterview sieht wird ihr klar, dass ihr Mann ihr ebenwürdig ist und sie wieder zu ihm zurückkehren möchte. Leider steht ihr Neil Patrick Harris im Weg und so kommt es zu einer der besten Szenen des Filmes. Die Sex Szenen mit Pike und Harris, ist so verrückt, dass sie fast schon komisch ist. Die Ironie in der ganzen Aufmachung, wie Amy zurück zu ihrem Mann kommt, in einem weißen Kleid, voll mit Blut, einfach nur abartig. Das wirkte fast wie eine Szene aus einem Brian de Palma Film.

Gone Girl ist für mich einer der besten Fincher Filme, wenn nicht überhaupt einer meiner liebsten Filme. Das Buch konnte ich nicht leiden, wie man in meinem Review darüber lesen konnte. Aber Fincher schafft aus dem so offensichtlichen Stoff einen subtilen und visuell sehr ästhetischen Thriller, der stark an die wirklich guten Thriller der 80er und 90er Jahre erinnert. Von dem Publikum wird einiges abverlangt, es muss mitdenken, denn der Film selbst ist sehr intelligent in seiner Darstellung. Gone Girl ist keineswegs ein üblicher Blog Buster sondern wird durch die schauspielerische Leistung des Casts und durch das Können von Fincher, zu einer ganz besonderen filmischen Erfahrung.

 

Watchable ♥♥♥♥♥

Loveable ♥♥♥♥♥

Werbeanzeigen


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s